alles Eitle - Computer - filme - Webs - Flipperhühn - Tiere - Support - Startseite

Seit meiner Jugend war es mein Wunsch, einen Flipper zu besitzen. Im Jahr 2002 habe ich mir diesen Wunsch erfüllt - mehrmals. Nachdem die Wohnung langsam zu klein für meine immer größer werdende Flippersammlung wurde, stellte sich die Frage nach dem Ziel.

Nach einigen Überlegungen entschied ich, den ungenützten Teil über dem Büro von „alles Eitle“ im Haus Nummer 7 in der Grillenhofstraße in eine Spielhalle umzugestalten und die Geräte öffentlich zugänglich zu machen.

Rund ein Jahr später - am 21. November 2003 - eröffnete ich die „Eitle Spielhalle“ mit Flippern und Billard Tischen. Nach Kundenwunsch wurde das Angebot um Dart und Tischfußball erweitert. Einige Zeit später gesellten sich auch Arcade Racer dazu.

Das erklärte Ziel meiner Vergnügungsspielautomatenaufstellung ist, Flipper in gut erhaltenem Zustand der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit 2009 gibt es das bislang nur hier gesehene Konzept, nicht mit Münzeinwurf, sondern nach Zeit zu spielen, und damit auch Einsteigern einen fairen Zugang zu ermöglichen.

Für Feiern kann die Spielhalle zu beliebiger Zeit gemietet werden - ebenso steht seit 2005 eine mobile Spielhalle - ursprünglich der „Eitle Spielbus v1“, nun der „Eitle Spielbus v2“ - zur Verfügung, wenn Sie es vorziehen, dass die Spiele zu Ihnen kommen. Ebenso besteht in der „Eitlen Spielhalle“ die Möglichkeit, Flipperturniere nach dem „eitlen Turniermodus“ abzuhalten.

Seit jeher gilt „Rauchen verboten“, wodurch sowohl Spieler als auch Spielgeräte länger in gutem Zustand bleiben.

Nach vielen Veränderungen in meinem privaten Umfeld habe ich den Geschäftsbereich der Spielautomatenaufstellung im Jahr 2014 endgültig eingestellt und konzentriere mich nun wieder auf das Geschäftsfeld der IT.

Daniel Schmatz